Die Katastrophe am Ende des Perms

Am Ende des Perms, vor etwa 252 Millionen Jahren, fand eine riesige Massenaussterbekatastrophe statt. Unterhalb von Sibirien drang Magma aus dem Erdmantel durch die Erdkruste und brach die Landschaft auf. Eine riesige Menge von Lava flutete das Gebiet in der Größe Westeuropas und die Atmosphäre wurde massiv mit Schwefeldioxid und Kohlendioxid verpestet. Der Ausbruch dauerte vermutlich 100.000 Jahre. Das Ergebnis war, dass etwa 95 Prozent aller Arten ausstarben. Es war das furchtbarste Massenaussterben in der ganzen Erdgeschichte. Die bekanntesten Opfer waren die baumartigen Bärlappe, die primitiven Korallen, die Trilobiten und viele säugetierähnliche Reptilien.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *